MENÜ

„NO limits, NO boundaries, NO name“ – dieses Motto leben wir ganzheitlich, auch in der Küche. Wir verbinden kulinarische Genüsse mit kinky streetart bei anregenden Dinner-Abenden. In mehrgängigen Menüs und einem pre-theater-Dinner, nehmen wir unsere Gäste mit auf eine kulinarische Reise.

Speisekarte


Wir verarbeiten alles was die Natur hergibt – das können auch Zutaten sein, die sonst zu wenig Beachtung in der Küche finden.
Unsere Menü's sollen euch aus dem Alltag reisen... abwechslungsreich, spannend und kreativ.

Genauso wichtig wie die Produktqualität ist der Kontakt zu den Produzenten wie zum Beispiel Olaf Schnelle, der Ölmühle an der Havel, mimi ferments oder der Plattform2020. Unser Anspruch ist es, hochwertige, regionale und saisonale Produkte zu verwenden. Dabei achten wir natürlich auf Frische, Nachhaltigkeit und beste Qualität.

Tim Tanneberger, chefkoch, eins44, aufsteiger

Seit Oktober 2021 ist Tim Tanneberger Küchenchef im theNOname. Mit seiner produktfokussierten Küche bringt er Ungewohntes und Sinnliches auf den Teller. Auch seine Leidenschaft für pflanzenbasierte Küche wird hier weiter ausgebaut. Tim Tanneberger ist offen für Neues, setzt Ideen in die Tat um und geht als Vorbild voran.

Tim sagt über sich: „Für mich ist vegetarische und vegane Küche mehr als nur ein Trend. Als Köche haben wir die Verantwortung, pflanzenbasierte Küche populärer und attraktiv zu machen. Das erreichen wir, indem wir dem Gemüse beim Entwickeln der Gerichte die Hauptrolle geben, anstatt es mit der Zweitbesetzung abzuspeisen. Durch ein reichhaltiges Angebot, die richtige Qualität und den bewussten Einsatz von Zubereitungsmethoden können wir heute gemüsebasierte Küche zubereiten, die absolut mit der omnivoren mithalten kann. Somit erhalten Fleisch und Fisch nicht die ausschließliche Hauptrolle auf einem Teller, sondern können auch mal fantastische Begleiter sein."